Die Aufgaben der DLRG haben sich seit ihrer Gründung 1913 Veränderungen der Zeit angepasst. Während es zu bei Gründung der DLRG vorrangig darum ging den Menschen das Schwimmen und im besten Fall das Rettungsschwimmen beizubringen und sie über die Gefahren am und im Wasser zu informieren, ist das Aufgabenspektrum der DLRG seitdem gewachsen und hat sich differenziert.

Nicht nur an der deutschen Küste, sondern auch an vielen Binnengewässern versieht die DLRG den Wasserrettungsdienst. Dazu sind nicht nur ausgebildete Rettungsschwimmer notwendig, sondern auch moderne Technik und die entsprechende Ausbildung, diese zu nutzen. Das betrifft sowohl den Digitalfunk, als natürlich auch das Bootswesen. Boote kommen nicht nur zur Rettung Verunglückter zum Einsatz, sondern auch wenn andere Schiffe in Not geraten. Genauso spielen sie im Katastrophenschutz eine wichtige Rolle bei Personen- und Materialtransport.